Kontakt
Bestell-Hotline

09 61 - 6 70 60 - 50

09 61 - 6 70 60 - 70

info@fotobrenner.de

Kontaktformular

Nagasoft Caster X1 Broadcast/Streaming Tablet

3.499,00 €  

inkl. MwSt.* zzgl. Versandkosten ab 29€ frei (D)

Lieferfrist: ca. 5-21 Tage

  • 6610861
4G-fähiges multiplatform Broadcast- und Streaming Tablet. Der Caster X1 ist ein Tool mit... mehr

4G-fähiges multiplatform Broadcast- und Streaming Tablet.
Der Caster X1 ist ein Tool mit vielen Funktionen, wie Multi-Channel-Switching, 6 Kanal-Aufnahme, Streaming, Audiomixing, Visualisierung von Spezialeffekten und Signalüberwachung. Außerdem verfügt er über ein eingebautes Ethernet-, ein WIFI-Modul sowie ein 4G Modul für Simkarten, womit er für alle denkbaren Webcast-Szenarios gerüstet ist.

Bis zu sechs Videosignale in unterschiedlichen Auflösungen (2 x SDI, 2 x HDMI, 1 x Netzwerk-Stream und 1 x vom internen Speicher) können gleichzeitig verbunden werden.
Mit der kostenpflichtigen NDI|HX Lizenz ist es möglich den Caster in den NDI-Workflow zu integrieren und live-Produktionen noch effizienter zu machen. NDI ist mittlerweile die verbreitetste IP-Technologie am Markt.

Multi-Plattform live Streaming
Mit nur einem Klick lässt sich der Programm-Stream direkt zu verschiedenen Plattformen wie Mudu, AndLive, Facebook, YouTube, Vimeo sowie RTMP oder SRT kompatiblen Servern streamen, ohne dass Sie einen PC benötigen. Abhängig von der verfügbaren Bandbreite können mehrere Streams gleichzeitig übertragen werden. Mit Hilfe eines QR-Codes können Sie Ihr Smartphone mit dem Caster verbinden, ohne im gleichen WLAN zu sein. Die Nagasoft Smartphone-App erleichtert Texteingaben am Gerät, so dass Sie einfach auch lange ULRs eingeben oder kopieren können.

NET-Eingang
Über den NET-Eingang kann ein externer RTMP/RTSP Stream in den Caster eingespeist werden und steht als Videoquelle zur Verfügung.

PTZ Steuerung
Der Caster unterstützt die Steuerung von bis zu 4 IP PTZ-Kameras, die als zusätzliche Videoquellen (als RTSP-Stream) gleichzeitig verwendet werden können. Funktionen wie Zoom, Fokus, Blende, abgespeicherte Blickwinkel sowie 8 verschiedene Richtungen können bedient werden. Unterstützt ONVIF, VISCA over IP sowie das NDI Protokoll und versorgt angeschlossene PTZ-Kameras über PoE (Power over Ethernet) mit Strom. Die Onvif Auto Discovery Funktion ermöglicht die komfortable Einbindung neuer PTZ Kameras per Knopfdruck.

Videoaufzeichnung
Der Caster kann bis zu 6 Videosignale als komprimiertes H264 4:2:0 Video im MP4-Format aufzeichnen (SDI-1/2, HDMI-1/2, 1 x externen Netzwerkstream, 1 x Programm). Die Videoqualität der Aufnahmen ist variabel von 1 bis zu 25 Mbps wählbar, Audio in fixen Schritten von 64 bis 320 Kbps.
Über den USB-Port können externe Datenträger angeschlossen werden um Videos zu importieren oder exportieren. Zusätzlich ermöglicht ftp (file transfer protocol) die Übertragung der abgespeicherten Videos auf externe Server.

Netzwerkunterstützung
Mit Ethernet, WiFi und einem 4G Modul (für Simkarten) sind alle Anforderungen für Live-Übertragungen abgedeckt.

No-Delay Switching / Übergangseffekte

Das Switchen der sechs Videosignale erfolgt verzögerungsfrei komfortabel über das Touchdisplay. Ganz einfach durch Berühren des jeweiligen Videokanals. Übergangseffekte mit anpassbarer Übergangsdauer ermöglichen einen harmonischen Schnitt bei einem Wechsel der Videoquelle.

Bild in Bild
Der Caster ermöglicht die Darstellung von 10 verschiendenen Bild in Bild Effekten, die ganz einfach über die Toucheingabe beliebig verschoben werden können. Bis zu 4 verschiedene Videosignale können gleichzeitig in einem Bild angezeigt werden.

XLR-Ein- und Ausgänge
Zusätzlich zu den Videoeingängen können zwei Mikrofone über XLR-Anschlüsse verbunden werden. Ein wählbarer Audio-Delay ermöglicht die Synchronisation mit Videosignalen. Ein Kopfhöreranschluss und zwei XLR-Ausgänge ermöglichen ein professionelles Monitoring und eine Audioausgabe an externe Geräte.

Audio Mixer Funktion
Mit dem integrierten Audio Mixer kann die Eingangs- und Ausgangslautstärke des Audiosignals jeder einzelnen Quelle angepasst werden.

Scoreboard Funktion
Mit einer großen Anzahl an Vorlagen für 'Anzeigentafeln' lassen sich die Spielergebnisse von Live Sportevents wie Basketball, Fußball, Tischtennis, Badminton oder Volleyball direkt in den Stream einblenden.

Zeichengenerator (CG) Einblendung
Mit dem Character Generator können bis zu 12 voreingestellte oder importierte Bilder im jpg/png Format direkt eingebunden und frei positioniert werden.

Live+ Konnektivität
Dank des Naga NDDIP-Protokolls können Front-End-Geräte wie Smartphones und Encoder kabellos durch scannen eines QR-Codes oder Eingabe eines Zahlencodes unmittelbar integriert werden.

Professionelles Interface
Eine professionelle und intuitiv zu bedienende Nutzeroberfläche macht live-Streaming einfach und effektiv. Optional können über den USB Port eine Maus und Tastatur angeschlossen werden.

Firmware-Updates
Der Hersteller entwickelt den Caster X1 ständig weiter. Wenn er mit dem Internet verbunden ist prüft er ob Firmware-Updates vorhanden sind und zeigt dies im Menü an. Sie können sich über die neuesten Entwicklungen informieren und dann entscheiden, ob Sie ein Update herunterladen möchten.

Produktmerkmale
• 11,6'' HD-Touchscreen-Display
• 6 Eingangskanäle (2x SDI, 2X HDMI, NET, DDR)
• 2 XLR/TRS-Audio-Eingänge / -Ausgänge
• Live+ Anschluss
• A9-Prozessor
• 3GB Speicher
• 256 GB SSD
• WIFI LAN, Gigabit LAN und 4G-Modul integriert
• mehrkanalige Aufzeichnung
• Live-Streaming mit mehreren Bitraten
• eingebauter Audiomixer
• Abmessungen (LxHxB): 294 mm x 193 mm x 54 mm
• Gewicht 1,25 kg

Beispiele:
Nagasoft Caster X1 im Einsatz mit Lernplattformen / LMS

Im ersten Szenario sollen mehrere Kameras im  schulischen Bereich, z.B. im Physikunterricht, in eine Videoübertragung eingebunden werden. Der Caster kann gleichzeitig sechs Videoquellen entgegennehmen: 2 x HDMI, 2 x SDI, 1 x externen Videostream und bis zu 4 Streams von PTZ-Kameras, die über den Caster auch gesteuert werden können. Der Dozent kann per Touch-Steuerung zwischen den 6 Videoquellen switchen, bei Bedarf angenehme Übergangseffekte oder Bild in Bild Anwendungen auswählen, Untertitel oder Bilder einblenden. Alle Eingangssignale und der Programm-Stream können bequem intern am Caster gespeichert werden und später über die USB-Schnittstelle auf einem externen Speicher oder via ftp-Upload archiviert werden. Das Recording erfolgt speichersparend als komprimiertes H264 4:2:0 Video im MP4-Format. Zusätzlich können vorhandene Videos vom Caster abgespielt werden. Der Lehrkraft stehen somit eine große Bandbreite an Videoquellen und Funktionen zur Erläuterung des Lernstoffs zur Verfügung.

Das Ausgangssignal des Casters wird über einen HDMI-USB Dongle, z.B. dem Atomos Connect in das vorhandene Notebook des Dozenten eingespielt. Lernplattformen erkennen den Connect ohne Installation eines Treibers als Videoquelle, vergleichbar mit einer Webcam.

Einige Lernplattformen schränken die Videobandbreiten ein, so dass von den Full-HD Aufnahmen nur noch ruckelnde Videos in schlechter Qualität bei den Schülern ankommen. In diesem Fall kann das Ausgangssignal des Casters auf eine Videoplattform wie Vimeo gestreamt werden, gleichzeitig wählt die Lehrkraft im LMS „Videosharing eines externen Streams“, so dass nun alle Schüler in den Genuss der vollen Bildqualität kommen.
 

Nagasoft Caster X1 im Hochschulbetrieb
Im zweiten Szenario soll in einem Hörsaal einer Hochschule eine Vorlesung an anwesende Teilnehmer und an Studierende per Live-Stream und als Video on Demand zur Verfügung gestellt werden.

Der Caster wird in die bestehende Infrastruktur eingebunden: Das Audiosignal aus dem Mikrofon des Dozenten wird über den XLR-Eingang in den Caster eingeführt und über XLR-Ausgang an die vorhandene Lautsprecheranlage ausgegeben. Das Notebook des Dozenten mit der PowerPoint-Präsentation wird über HDMI mit dem X1 verbunden und über HDMI-Out an den Projektor im Hörsaal ausgegeben. Über die vorhandenen Schnittstellen des Casters können weitere HDMI-, SDI- oder PTZ-Kameras oder ein externer Video-Stream in den Workflow eingebunden werden. Alle Videosignale können im Caster abgespeichert und bei Bedarf auch wieder abgespielt werden.

Der Caster X1 kann parallel mehrere Streams ausgeben, sowohl auf bekannte Videoplattformen als auch an RTMP oder SRT-Server. Die Archivierung der Vorlesung ist  direkt am Caster möglich, mit späterer Ausgabe auf einen externen USB-Speicher oder per ftp Upload auf den Uni-Server. Alternativ kann der Videostream direkt auf Servern der Uni mit einer statischen IP-Adresse geleitet und archiviert werden.
 

Weitere Anwendungen im Bildungs-Sektor:
Selbstverständlich kann der Caster X1 in Zusammenarbeit mit einem HDMI-USB Dongle (Atomos Connect) für sämtliche Kommunikationsplattformen wie MS Teams oder Zoom treiberlos als Videoquelle verwenden werden, womit alle Funktionen vom Switchen mehrerer Videosignale, Aufnehmen und Abspielen von Videos und die Ein- und Ausgabe von Videostreams auch bei einer klassischen Videokonferenz möglich sind. Das eingebaute 4G Modul ermöglicht ortsunabhängig außerhalb der LAN/WLAN-Infrastruktur einen mobilen Einsatz des Casters, während des Transports bleibt der Caster im Alu-Hartschalenkoffer geschützt. Mit einer zusätzlichen NDI Lizenz ist es möglich den Caster in bestehende NDI-Workflows zu integrieren:  Die NDI-Funktion für den Caster X1 unterstützt derzeit einen 4-Kanal-Eingang sowie 6-Kanal-Ausgang (5 Signale + PGM). Die Kodierung erfolgt mit bis zu 1080p300fps, Dekodierung 1080p120fps.

Zuletzt angesehen
Bestellhotline: 0961 / 6706050 Mo. - Fr. 8.00 - 18.30 Uhr